Ausgangssituation:

Die Bauherren sind schon mittendrin. Der Standort von Dusche, Badewanne, WC und Bidet sowie dem Doppelwaschtisch steht fest.
Allerdings fehlt nach wie vor die Idee wie das Bad eigentlich mal fertig aussehen soll. "Irgendwie modern, eher reduziert, aber nicht zu kalt!"

dsc 0170

dsc 0173

 

Mein Konzept:

Der Raum bleibt farblich wie gewünscht neutral = Fliese Dunkelgrau, glatter Wandputz in Weiß, gebürstetes Holz. Das Ambiente bekommt durch schwarzgerahmte Spiegel, nummerierte Handtuchhaken, einfache Holzhocker und Studioleuchten einen Touch Industriecharme. Die große begehbare Dusche direkt im Eingangsbereich (in Aquablau) wird so zum betonten Eyecatcher und bietet gleichzeitig mit ihrer Rückwand Platz für Duschtücher und Kleidung sowie einen Sitzplatz. Der grazile, weiße Sessel ist zusätzlich eine schöner Blickpunkt beim Betreten des Raumes.
pers.2 bad

pers.1 bad
Ein großzügiger Doppelwaschtisch mit viel Stauraum ist kein Luxus, sondern im Alltag einer 4-köpfigen Familie fast schon ein Muss. Damit Ordnung bleibt,
bekommt jedes Familienmitglied seinen eigenen Hocker mit dazugehörigem Wandhaken.
Die verschiedenfarbigen Sitzkissen + Zahlen markieren "Meins!". Hier wird später mal nicht gestritten, wer aufräumen muss. :)

Die Farben Türkis, Anthrazit und helles Lila auf den sonst sehr urigen Holzhockern bringen zusätzlich fröhliche Wohnlichkeit in das eher nüchterne Bad.

pers.3 bad

Fast unsichtbar finden hinter der Zwischenwand weitere Wandschränke sowie die Schmutzwäsche ihren Platz.pers.4 bad 

pers.5 bad

Draufsicht:

 draufsicht bad

Imagebilder zur Planung:

haken                                   hocker         

sessel        schild

Drucken

Kleine Räume ...

dsc02619

dsc02624

...  verdienen genau wie die großen eine gute Strukturierung.

Deshalb war dieses Wohn-Esszimmer wohl auch nicht so ganz harmonisch. Meine Kundin wünschte sich dringend Veränderung.
Die Vorgabe: Sofa und Bufetschrank, sowie das mediterane Lebensgefühl sollen aber auf alle Fälle bleiben.

 

Mein Konzept:

 

drauf ohne

Eine klare Unterteilung in Ess- und Wohnbereich, unterstützt vom großen Teppich in der vorderen Raummitte, sowie diverser Steh- und Tischleuchten die die einzelnen Zonen sinnvoll aus- bzw. beleuchten.

Für ein warmes/ neutrales Raumgefühl sorgen die Wände in einem gelblichen Beigeton. Der passt nicht nur super zum vorhandenen Parkett, sondern weitet zudem den Raum und läßt die bodenlangen, weißen Vorhänge strahlen.
Besonders wichtig für die Neuanschaffungen sind leichte, multifunktionale Möbel. Diese kommen etwas "hochbeinig" daher. Denn je mehr Bodenfläche sichtbar ist, desto größer wirklt der Raum.

persp1
 

persp

Unauffällig, aber mit jeder Menge Stauraum schmiegen sich die kubischen Sideboardwürfel an die Wand. Sogar ein kleiner Schreibtisch findet seinen Platz, ohne die wohnliche Atmosphäre zu stören.

drauf mit

Die gemütlichen Esszimmersessel machen sich auch gut als weitere Sitzgelegenheit gegenüber dem Sofa.

persp 2

 

 

Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinen Möbelvorschlagen für die Neuanschaffungen ...

b   ho   t

s   p

r  

ti   sess

 

 

 

Drucken

Weiße Wände wirken in schattigen Räumen oft trist, langweilig und ungemütlich.
Warum also das vermeintliche Manko nicht mutig nutzen, um mit dunklen geheimnisvollen Farben einen ganz besonderen Raum zu schaffen?

Möbel und Accessoires kommen vor beispielsweise Anthrazit oder einem verwaschenen Jeansblau super zur Geltung. Kombiniert mit natürlichen Materialen wie Naturholz, Leinen, Wolle und Sisal wird's nicht zu kühl.

persp. wohnen

Spielen Sie ruhig auch mal mit den Farben. Sie werden staunen wie sich die Raumwirkung verändert.
Ausschlaggebend ist dabei die "richtigen" Farbtöne zu wählen. Wie das sicher funktioniert? Ich unterstütze Sie gerne!

persp. wohnen 1persp. blaupersp. natur

Zum Thema habe ich für Sie ein paar schöne Beispielfotos im Internet gefunden ...

2733f10a3e59cbfcab2840dc3010ab4b

waende streichen eva 2

wohnzimmer weiß sofa anthrazit grau wandfarbe   elegantes wohnzimmer farblich gestalten moderne wandfarben dunkelblau

Drucken

...  großzügige Wohnräume?
Doch diese dann auch wohnlich - ohne Hallencharakter einzurichten, das erfordert eine gute Planung.

Die Ausgangssituation:

dsc 0186

dsc 0192 kopie

Platzprobleme gibt es hier später ganz sicher nicht.

zwischenablage02

 

Wünsche:

  • modernes, gemütliches Wohnen
  • Blick zu TV, Kamin + nach Draußen
  • Kuschelecke + ausreichend Sitzgelegenheit
  • Stauraum für Spielsachen der zwei noch kleinen Kinder
  • Möbelvorschläge
  • Vorschlag Gestaltung Treppenaufgang

Mein Konzept:

Im Wohnzimmer halten ausreichend viele Schrankmodule genügend Stauraum für Inventar und Spielzeug bereit. Durch die schlichten, weißen Fronten wirkt das Möbel dennoch wenig dominant. Die Nische bietet sich an, um z.B. die Musikanlage unterzubringen oder schöne Accessoires auszustellen.

pers.1 wz

Das Sofa ist mit Blick nach Draußen bzw. zum Kamin ausgerichtet. Die beiden Hocker bieten Abstellfläche, weitere Sitzplätze und die Möglichkeit zum Füße hochlegen. Zwei türkisgraue Teppiche unterstreichen die großzügige Sitz-Zone und halten diese optisch zusammen. Das TV (+Möbel) fügt sich modern und zurückhaltend an den dominanteren Kamin.

pers.5 wz

Damit es für die junge Familie nicht zu nüchtern wird bekommen Kissen und Schranknische lebendige, gut abgestimmte Blütentöne wie Weinrot, Karmin, helles Rosa und Flieder.

pers.4 wz                   pers.3 wz

Wichtig für diesen extrem langgezogenen Raum ist das farbliche Absetzen der Stirnseite zur Küche. Sehen Sie den Unterschied?
Das Türkisgrau der Teppiche begrenzt hier die Raumtiefe und gibt optischen Halt für's Auge.

 

Ein kleiner Auszug aus meinen Möbelvorschlägen ...

hocker wz  sofa      

  kis1     kis2  kis       boden 

tapet  

Tapete Treppenaufgang

Drucken

Die Ausgangssituation:
Was hat dieses Haus Charme ... oooha, das ist aber niedrig!

reb 15

reb 12   reb 16

reb 13

reb 10

 

Wünsche:

Nach vielen Jahren in einem großen, sehr modernen Haus wünscht sich das quirlige Paar die pure Heimeligkeit im Schwarzwald. Wenige alte Familien-Stücke müssen integriert werden. Die meisten Möbel werden - passend zum neuen Lebensgefühl - ausgesucht und angeschafft.

Wichtig sind:

  • ein sehr großer Esstisch mit ausreichend Sitzgelegenheiten, da der Hausherr gerne für Freunde kocht
  • eine "TV Wand"
  • eine Ankleide im langen Schlauchzimmer
  • Lichtplanung - bei dunkler Holzdecke mit 2m und weniger Höhe
  • neue Vorhänge / Sichtschutz im Bad
  • Stauraum

Meine Auftraggeber haben an diesem Tag nicht viel Zeit.  ... "Frau Martin, Sie machen das, wir haben volles Vertrauen in Sie!"

Äh, ja gerne!
Na dann, plane ich mal. Sie hören in drei Wochen von mir.

Mein Konzept:

draufsicht wz tisch gross

ansicht tv wz

ansicht geschirrschrank detail wzansicht schraeke ankleide

ansicht bett schlafen...

 

 

Das Ergebnis:

reb 9

Der Esstisch ist bei größeren Einladungen auf über 3m ausziehbar. Weitere Sitzgelegenheit gibt dann beispielsweise die Bank aus der Küche, oder der Hocker vor der Konsole.

reb 3

Die neue - alte Vitrine war ehemals Kleiderschrank. In die Türen wurden Glasscheiben gesetzt, sowie Innen Einlegeböden montiert.

reb 1

reb 2

reb 5

reb 7

Da der Boden sehr starkes Gefälle hat, wurden alle Schränke auf ein extra angefertigtes Podest gestellt. Blickfang ist das ausergewöhnliche 7-Tage-Möbel vor der sehr dunklen Wand. Diese begrenzt optisch den schmalen und langen Raum.

reb 6

Wirklich alt sind hier nur Gewürzschrank und Leuchte.

 

Lichtplanung in Zusammenarbeit mit dem LichtAtelier in Bad Säckingen.

www.lichtatelier.eu

 

 

Mein Feedback:

reb 18

Oh wie schön! Schnief.
Danke.

 

Drucken

Ausgangssituation: Eine junge Familie zieht um in ein Reihenhaus mit drei Wohn-Ebenen.

In Vorfreude auf ihr neues Zuhause soll es natürlich so richtig schön werden. Doch das riesige Wohnzimmer ist zum Einrichten ziemlich tückig und eigentlich fehlt trotz vielen Quadratmetern doch noch ein Zimmer ...


Ruf Anette 701087050x40x214
    Ruf Anette CH Magden 004  

  Zwischenablage02    Ruf Anette CH Magden 010   

Ruf Anette 79x39x80    Ruf Anette CH Magden 017

 

Wünsche:

  • So viel wie möglich vorhandene Möbel sollen wieder untergebracht werden und mit den Neuanschaffungen harmonieren
  • Natürlich - moderner Stil im Erdgeschoß (das blaue Sofa bleibt), der sehr große Raum soll eingerichtet trotzdem wohnlich wirken
  • Im ersten OG (Schlafzimmer und zwei Kinderzimmer) darf es Farbe geben - aber bitte nicht zu überladen!
  • Das Töchterchen wünscht sich ein Himmelbett
  • Unter dem Dach, im zweiten OG, muss nicht nur ein großzügiges Büro entstehen, sondern auch ein Schlafbereich für Gäste/ Rückzugsecke zum Lesen und Musik hören
  • Da es sich um eine gemietete Immobilie handelt, darf baulich nichts verändert werden.

 

Ruf Anette CH Magden 022    Ruf Anette CH Magden 024   

Ruf Anette CH Magden 028

 

Mein Konzept:

 

Zwischenablage01   

Exposè 4

 

Der noch hallenartig wirkende große Wohnbereich im Erdgeschoß bekommt eine klare Gliederung in Wohnen und Essen. Dabei funktionieren drei der vorhandenen weißen Regale von 80cm Höhe als Raumteiler und praktisches Sideboard. Zusätzlich wird die dahinter liegende TV/Sofa-Zone durch das Holzmotiv der Designtapete räumlich definiert.
Gegenüber entsteht aus Teilen der "alten" Schrankwand + Kommode und neuem Wandregal eine neue schlichte Möbel-Kombination.

Farben wie Grau, Weiß und Mittelblau in Kombination mit warmen Holz und natürlichen Materialien unterstreichen den gewünschten hellen und zeitlosen Charakter des Raumes.

 Fotoshooting Fam.Ruf 002    Fotoshooting Fam.Ruf 003   

Fotoshooting Fam.Ruf 006

Das vorhandene Garderobenmöbel findet im wohnlich tapezierten Eingangsbereich seinen Platz. Hinzu kommt eine Sitzgelegenheit. Das erleichtert zukünftig das Schuhe anziehen.

Nachher Fotos Ruf Magden 027

Jedes der Kinder bekommt seine Lieblingsfarbe ins Zimmer. Beide Räume sind lang und schmal. Deshalb steht hier das hohe Regal quer als optische Unterteilung für den hinteren, etwas abgeschirmten Spielbereich. Die Rückwand dient als weitere Fläche für die Flower-Power-Tapete und Magnettafel.
Für Mama und Papa darf es schon etwas kräftiger sein. Das neue dunkle Holzbett kommt vor der nachtblauen Wand super und edel zur Geltung. Am allerschönsten ist es am Abend, wenn dann das Streiflicht der Nachttischleuchten eine zauberhafte Atmosphäre zaubert.

Nachher Fotos Ruf Magden 004    Nachher Fotos Ruf Magden 006   

Nachher Fotos Ruf Magden 010    Nachher Fotos Ruf Magden 009

Nachher Fotos Ruf Magden 013

Auch unterm Dach trennt das raumhohe Regal in die gewünschten zwei Bereiche. So gibt es ausreichend Stauraum für das angestrengte Arbeiten auf der einen, sowie genug Abgeschirmtheit für ungestörtes Relaxen auf der anderen Seite. Das schon vorhandene Bettsofa findet hier seinen perfekten Platz.

Nachher Fotos Ruf Magden 002    Nachher Fotos Ruf Magden 003

 

 

 

 

Drucken

Die Ausgangssituation: Die Umgestaltung des großen Ess – und Wohnbereichs auf zwei Ebenen.

Oben, im Anschluss an die Küche der Essplatz, erhöht und durch ein Geländer vom restlichen Raum getrennt

Unten, Fernsehen, große Sofa- Sitzecke

 

VORHER Haehnel Laufenburg 002       Vorher Haehnel  

Wünsche:

o Stauraum für Geschirr und Gläser Nähe Essplatz
o neuer wohnlicher Bodenbelag – ohne entfernen der bisherigen Bodenfliesen
o moderner Landhausstil
o natürliche Farben, keine zu starken Kontraste
o Materialien strapazierfähig und pflegeleicht
o Fenster werden zum Putzen gut zugänglich
o großer Esstisch für max. 10 Personen
o kleiner Barschrank
o TV: ER möchte gemütlich sitzen mit Füße hoch / SIE muss aus gesundheitlichen Gründen hart sitzen und braucht eine Möglichkeit die Unterarme aufzulegen – bastelt oder strickt dabei gern

 

Mein Konzept:

Das bestehende Holz-Geländer wird demontiert, die seitlichen Wände durch Trockenbau halbhoch verbreitert. Die so entstandene Öffnung verbindet durch eine lange Podest-Stufe (weitere Sitzgelegenheit für Enkelkinder und Familie) den oberen Ess- mit dem unteren Wohnbereich.
Der komplette Fliesenboden wird überspachtelt und mit Vinylbelag in Holzoptik neu verlegt.

Draufsicht Essen Haehnel DRAUFSICHT WOHNEN GRueN
Da der vorhandene runde Tisch zu viel Platz beansprucht, entsteht ein neuer kleiner Essplatz für die alltäglichen Mahlzeiten in kleiner Runde. Über der Lederbank mit rechteckigem Tisch und zwei Lederstühlen, hängen zwei Wandschränke für Geschirr und Gläser. Weiteren Stauraum gibt die Kommode im warmen Holzton.

Pers ESSEN neu
Die große untere Wohnebene unterteilt sich in zwei Zonen:
Rechts, der gewünschte großzügige Essbereich mit Ausziehtisch für bis zu 10 Personen. Bei Bedarf können die Lederbank und die zwei Stühle als weitere Sitzplätze mit an den unteren Tisch genommen werden.
Links ist Raum zum Fernsehen und Relaxen.
Das warme, goldgelbe Holz von Oben wiederholt sich mit Konsoltisch, Kommode und Esstisch der gleichen Serie. Konsole und Kommode sind gleichzeitig Sofarückwand, halbhoher Raumteiler sowie Sitzgelegenheit für SIE beim Basteln und Fernsehen.
Weiterer Stauraum + Abstellfläche entsteht, optisch zurückhaltend, durch das lange TV Board und die 3 schlichten weißen Regale. Da die untere Ebene bisher eher hallenartig und ungemütlich wirkte, werden hinter TV Board und Barschrank zwei verschieden hohe Wandflächen vorgesetzt (Höhe 270/200cm). Die eine mit einem floralen Rank Motiv tapeziert, die andere farblich passend gestrichen und mit LED-Bändern hinterleuchtet. Gegenüber lässt eine Bildergalerie die Wand ebenfalls niedriger und breiter wirken.

Perspektive Wohnen Sitzen TV  Front WOHNEN Fenster Haehnel

Persp.WOHNEN Sitzen TV1

 

 

Kommode Haehnel       Tapete haehnel    Barschrank Haehnel

 

Drucken

Die Ausgangssituation: Ein Einfamilienhaus auf dem Land.

„Das Wohnzimmer soll irgendwie anders werden – schöner.“

   Guentert Stuehlingen 004     Guentert Stuehlingen 001

Wünsche:
o Möbel sollen bleiben
o ein Grünton wäre schön
o Platz für Familienfotos
o neues Möbel für Bücher
o moderner und heller Raum - gemütlich, familiär sowie Bezug zur Natur

 


Mein Konzept:
Der große Raum wird durch zwei Zonen strukturiert: Sofa + TV und Essplatz

Draufsicht guentert
Die Wände bekommen einen hellen, gelblichen Elfenbein-Ton. Dieser Farbton ist zeitlos und elegant, aber auch neutrale Basis. Er lässt den etwas schattigen Raum zudem freundlicher wirken. Die Leuchten-Paneele der Decke werden Weiß lackiert.
Die langen Vorhänge zum Zuziehen in halbtransparenter Leinenoptik, dienen am Abend als Sichtschutz. Sie verbessern zudem die Schallwirkung und machen den recht großen Raum gefühlt wohnlicher.
Leinen = zeitlos schick, robust, passt zu jedem Wohnstil – egal ob natürlich oder modern
halbtransparent = blickdicht aber lichtdurchlässig

Das Sofa bekommt eine neue Ausrichtung. Die Sitz-Zone ist nun deutlich größer. Sie wird, durch entsprechend große Teppiche, einem neuen Sessel und der grün tapezierten Wand bis zum Kamin, definiert.
Ein wandlanges Bord direkt neben dem Sofa (ca. 35 cm breit, Höhe Armlehne), sorgt für zusätzliche Abstellfläche für zusätzliche Leuchten, Bücher, Dekoration oder Getränke. Die Stirnwand selbst streckt sich optisch durch die waagerechte Betonung.
Darüber ist noch genügend Platz für ein weiteres Foto-Bord oder flache (CD-)Wandschränke.
Die vorhandene Holz-Zimmertür wird durch eine Schiebetür aus satiniertem Glas ersetzt. Die Kontrastfarbe zu dem vorhandenen Holz/Beige/Anthrazit wird wie gewünscht Grün. Sichtbar in Tapete und Accessoires, wie beispielsweise den Sofakissen.

Perspektive Sofa  Front TV Guentert
Der Essbereich bleibt soweit an gleicher Stelle, auch bedingt durch die vorhandenen Elektroanschlüsse. Lediglich die Kommode weicht dem neuen Bücherregal an die gegenüberliegende Wand. Ein Foto-Seil über der Kommode sorgt für einen echten Hingucker. Es dient als Mini-Galerie für die Kunstwerke der jüngsten Mitbewohner. Die Stühle bekommen vom Polsterer einen neuen strapazierfähigen Bezug.

Perspektive Tisch

Regal GuentertFotoseil Guenter        tapete Guentert

 

Drucken